Külsheimer Schafscheuer



Foto der alten Schafscheuer. Links dahinter Zehntscheune, an diese war die Schafscheuer angebaut. Rechts das alte Portal der Kirche St.Martin.  Der Kirchbergweg führt zwischen der Schafscheuer und der Kirche hindurch. Die Mauer mit dem Kreuz steht noch heute als (trauriger) Rest der Anlage. Der Garten links war der Garten des heutigen Heimatverein-Hauses.

Die Schafscheuer wurde 1929 abgerissen. Die Zehntscheuer stand noch bis 1954, bis auch sie abgerissen wurde und der Schlossplatz in heutiger Form entstand. Das Schiff der Kirche wurde ebenfalls 1954 abgebrochen und neu erbaut. 
 
Der Lage der Schafscheuer wird im folgenden Bild weiter verdeutlicht.


Im Hintergrund ist wiederum die Zehntscheune, auch aus demselben Blickwinkel, die Schafscheuer ist bereits abgerissen, die beiden rechten Fenster sind daher nun sichtbar. Der Pfarrer segnet hier den Gedenkstein des neuen Kirchenschiffes ein. Das verlängerte Kirchenschiff ragt nun viel weiter in den Platz hinein.



Foto derselben Situation 2012. Rechts oberhalb der Blumenrabatte ist der Gedenkstein zu sehen, der im obigen Bild eingemauert und gesegnet wird. Text "Marianisches Jahr 9. Mai 1954".

Links im Hintergrund  die Festhalle, die in den 1980-er Jahren an der Stelle der Festhalle aus den 1950-er Jahren gebaut wurde. Ganz im Hintergrund ist ockerfarben die Pater-Alois-Grimm Schule zu erkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen